zurück zur Konzert-Übersicht

22. Mai 2022, 18.00

Kammerkonzert

Christoph Schneider, Klarinette
Junko Shioda, Klavier

Programm:
Bohuslav Martinu: Sonatina
Robert Schumann: Fantasiestücke op. 73
- Pause -
Johannes Brahms: Sonate f-moll op. 120 Nr. 1
Claude Debussy: Première Rhapsodie

Programm

Am Sonntag den 22.05.2022 um 18 Uhr treten die Pianistin Junko Shioda und der Klarinettist Christoph Schneider im Rahmen der Fröndenberger Stiftskonzerte auf. In den historischen Räumlichkeiten des Stiftsaals werden „Fräulein Klarinette“, wie Johannes Brahms das Instrument scherzhaft nannte, und des Fräuleins Partner, das Klavier, Sie in einen besonderen Abend mit schönster Kammermusik entführen. Auf dem Programm stehen die wichtigsten Werke der Klarinetten-Kammermusik von den Komponisten Bohuslav Martinu, Robert Schumann, Johannes Brahms und Claude Debussy.
Die japanische Pianistin Junko Shioda stand bereits mehrfach auf dem Podium der Fröndenberger Stiftskonzerte und begeisterte das Publikum mit ihrer virtuosen Spielweise und der ganz besonderen Fähigkeit, das Instrument zum Singen zu bringen. Ihr Klavierstudium absolvierte sie in Tokyo, Hannover und Köln. Heute konzertiert sie international als Solistin und Kammermusikerin, ist als Dozentin an der Musikhochschule Köln tätig und spielt regelmäßig als Begleiterin bei wichtigen Meisterkursen und internationalen Wettbewerben.
Der preisgekrönte Klarinettist Christoph Schneider lernte Junko Shioda an der Musikhochschule Köln kennen, wo er bei Professor Ralph Manno studierte. Als vielfacher Preisträger renommierter internationaler Wettbewerbe, wie dem Aeolus-Wettbewerb und dem ARD-Wettbewerb, ist er heute als 1. Soloklarinettist der Duisburger Philharmoniker sowie als Hauptfachdozent für Klarinette an der Musikhochschule Aachen tätig.
Freuen Sie sich auf einen musikalischen Abend voller Virtuosität, Leidenschaft und Fantasie.

Weitere Konzertinfos

Mit freundlicher Unterstützung durch: